#health4ukraine: Bilder vom Transport, der Unterbringung und unseren Unterstützenden

Aktualisiert: 9. März

Die private Initiative #health4ukriane kümmert sich um Personen und Pflegebedürftige mit körperlichen und geistigen Behinderungen und sucht freie Pflegeplätze für diese gehandicapten Mitmenschen aus der Ukraine (freie Vakanzen bitte unbürokratisch unter https://www.health-h.de/health4ukraine melden).


"Wir konnten bereits vielen, vielen Betroffenen helfen" sagt Björn Zeien, Mit-Initiator von #health4ukraine und führt weiter aus "weitere Pflegebedürftige sind von einem Konvoi, auch mit Krankentransportern von Automobile Sodermanns, an der ukrainisch polnischen Grenze abgeholt worden und befinden sich aktuell auf den Weg in Pflegeeinrichtungen innerhalb von Deutschland."


Silvana Loß schildert, dass ein ältere, stark mobilitäts-eingeschränkte Frau 12 Stunden im Kofferraum auf einer Matratze liegend transportiert wurde. "Wir hatten große Mühe, Sie aus dem Kofferraum zu holen." Die Frau kam nur mit einer Decke und zwei Fotos in Halle an und bedankte sich unter Tränen immer wieder bei Silvana.


Der weitere Initiator von health4ukraine, Sascha Platen, ist aktuell in der Ukraine und organisiert dort Hilfsfahrten. "Wir müssen alles tun, damit wir gerade den Benachteiligten helfen können". Er befürchtet: "Lange wird dies nicht mehr möglich sein!"


Mit Hilfe von Christine Vogler, gleichfalls Initiatoren #health4ukraine, konnten eine Menge Unterstützende gewonnen werden. "Durch die beteiligten Unternehmen und Verbände bauen wir Vertrauen zu uns, die hilft uns sehr bei der Ansprache von Pflegeeinrichtungen" so Christine Vogler.


Alle Initiatoren bedanken sich sehr für den großen Zuspruch, der immensen Unterstützung von Einrichtungen und privaten Angeboten, für die vielen Unternehmen und Verbänden sowie für das Teilen in den Social-Media-Kanäle. Alles zusammen trägt dazu bei, dass wir vielen Pflegebedürftigen helfen können!



Zum Hilfsangebot:

Die Hilfsaktion unter dem Hashtag #health4ukraine ist eine private Initiative von Christine Vogler (https://www.linkedin.com/in/christine-vogler), Sascha Platen (https://www.linkedin.com/in/saschaplaten) und Björn Zeien (https://www.linkedin.com/in/björn-zeien), die durch freiwillige Zuwendungen und Dienstleistungen von Privatpersonen und Unternehmen unterstützt wird. Die Aktion ist unter https://www.health-h.de/health4ukraine erreichbar.











Alexander Wackerbeck, Alexandra Jorzig, Andreas Huber, Andreas Lange, Anne Latz, Benedikt Grütz, Birgit Fischer, Christian Hieronimi, Daniela Wiesler, David Matusiewicz, Dominik Böhler, Fabian Demmelhuber, Felix Dorn, Hagen Sexauer, Hendrik Müller, Inga Bergen, Irene Maier, Jörg Westphal, Linus Drop, Marcell Jansen, Marcus Bergler, Mark Langguth, Matthias Krüger, Max Tischler, Michael Weiss, Miriam Schnürer, Nina Buschek, Nina Montenero, Peter Laaks, Regina Mühlich, Stephan Schilling, Tanja Heiß, Tobias Krick, Tom Mühlmann, Tobias Gantner, Jörg Traub, Tobias Wiening, Uwe Imkamp, Marco Giannecchini, Patrick van Oirschot, Robert M. Liefke, Sabrina Kühn, Sylvia Thun, Sascha Platen, Adrian Schuster, Ulrich Hemel, Verena Völter, Miriam Moser

697 Ansichten0 Kommentare